»Kontakt    »Impressum   

Lieberknecht greift Vattenfall wegen Stromtrasse an

13.03.2007 | Gegen den Bau der 380-kV-Leitung durch Thüringen hat sich die CDU-Landtagsfraktionchefin Christine Lieberknecht gewandt.

ERFURT (TA). Die Politikerin stellte sich damit klar gegen die unionsgeführte Landesregierung, die zuletzt die Trasse als "notwendig" bezeichnet hat. Die Fraktionsvorsitzende verlangte dagegen eine umfassende Prüfung der Pläne. "Bisher passt da einiges nicht zusammen", sagte sie dieser Zeitung. Zugleich griff sie den Stromkonzern Vattenfall scharf an, der die Starkstromleitung errichten will, weil die Anwohner "unter Vorspiegelung falscher Tatsachen" überredet würden. "Den Leuten wird da etwas vorgegaukelt", sagte sie.

Die Trasse würde nach den bisherigen Plänen in einer breiten Schneise den Thüringer Wald durchschneiden. Gegner fürchten irreparable Schäden für die Natur und den Tourismus.

Quelle Thüringer Allgemine vom 13.03.2007

 

Copyright © 2007 - 2013
Achtung-Hochspannung.de
Alle Rechte vorbehalten

©design by nineteen62