»Kontakt    »Impressum   

Untersuchung nur in Sachen 380 kV-Erdkabel

22.11.2008 | Großbreitenbach/Altenfeld – „Die angekündigten Probebohrungen der Firma SAG GmbH Chemnitz betreffen nur Untersuchungen in Sachen 380 kV- Erdkabel der von Vattenfall geplanten Höchstspannungsleitung“, so gestern VG-Chef Andreas Beyersdorf (CDU). Er reagierte damit auf Warnungen der Interessengemeinschaft „Achtung Hochspannung“ (wir berichteten), in denen geraten wurde, den kurzfristig terminisierten Anfragen zur entsprechenden Grundstücksnutzung nicht zuzustimmen.

Beyersdorf: „Das von Vattenfall beauftragte Unternehmen SAG hat Grundstückseigentümer der Gemarkung Altenfeld angeschrieben, dass Probebohrungen vorgesehen sind. Sie betreffen nur die Weiterführung der geplanten Trasse südlich bzw. südwestlich des Umspannwerkes Altenfeld.“ Der VG-Vorsitzende weiter: „Wenn die geplante Trasse entsprechend eines Bundeskabinetts-Gesetzentwurfes Priorität erlangt, sollen damit die geologischen Voraussetzungen der von Vattenfall zugesagten Teil-Erdverkabelung zur Rennsteigquerung geprüft werden.

Dies betrifft ab Altenfeld die Variante Richtung Goldisthal, Masserberg und die südwestliche Variante Richtung Bayern über Gießübel, Schleusingen, Schönbrunn...“

Der VG-Chef weißt nach Prüfung der Rechtslage gemäß §44 des Energiewirtschaftsgesetzes darauf hin, dass Eigentümer der Grundstücke „diese Vorarbeiten dulden müssen.“ Dazu gehören Vermessungen, Boden- und Grundwasseruntersuchungen samt Anbringung von Markierungszeichen „sowie sonstige Vorarbeiten durch den Träger des Vorhabens oder der von ihm Beauftragten“.

Beyersdorf ergänzt:: „Im Falle der Weigerung kann die nach Landesrecht zuständige Behörde (...) die Duldung der Maßnahme anordnen. Im Einzelfall kann es dazu kommen, dass dem Eigentümer die Kosten der Anordnung auferlegt werden.“

Vattenfall teilte mit, dass die Baugrunduntersuchungen lediglich der Vorbereitung des Raumordnungsverfahrens im Abschnitt Altenfeld-Redwitz dienen, die Entscheidung zum Leitungsbau sei damit noch nicht verbunden.

Quelle Freies Wort vom 22.11.2008


Der Schnappschuss des Tages!!!Am 01.05.2014 war an der ICE-Brücke am Froschgrundsee bei Rödental ein Groß-Banner mit folgender... mehrmehr
Das Planfeststellungsverfahren für den Neubau der 380kV-Trasse Landesgrenze Bayern/Thüringen - Redwitz a. d. Rodach wurde eröffnet. Seit 17.09. haben... mehrmehr
Auswertung der politischen Umfrage (vom Juni/Juli 2013) zu Netzausbau und Energiewende in Deutschland: In der Interessengemeinschaft „Achtung... mehrmehr
Am 18.07.2013, 11:30 Uhr findet eine mündliche Verhandlung in der Verwaltungsstreitsache 380 kV Südwest-Kuppelleitung statt (Stadt... mehrmehr
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) und die UVP-Gesellschaft e.V. (Gesellschaft für die Prüfung der Umweltverträglichkeit)... mehrmehr
 

Copyright © 2007 - 2013
Achtung-Hochspannung.de
Alle Rechte vorbehalten

©design by nineteen62