»Kontakt    »Impressum   

Stromtrasse gefährdet Klima

29.01.2008 | Die geplante Starkstromleitung durch den Thüringer Wald ist laut eines Gutachtens nicht nur überflüssig, sondern torpediert auch die Klimapolitik der Bundesregierung.

ERFURT. Windkraft ist umweltfreundlich und deshalb soll sie ausgebaut werden, besagt das Erneuerbare-Energien-Gesetz. Genau darauf stützt der Stromgigant Vattenfall seine geplante 380-KV-Leitung mit bis zu 100 Meter hohen Masten auf bis zu 100 Meter breiten Schneisen mitten durch den Thüringer Wald - jedenfalls offiziell. Denn laut Professor Lorenz Jarass, der jüngst ein Gutachten für Anrainer-Gemeinden und Bürgerinitiativen erstellt hat, sind die bestehenden Leitungen völlig ausreichend, um den Windstrom von der Ostsee gen Süden zu transportieren. Über die, nach Ansicht der Kritiker, wahren Beweggründe für den Trassenbau, hielt sich der Wissenschaftler lange eher bedeckt. Gestern nun wurde Jarass konkret. Es ginge um den Markt, den Profit und keineswegs um den Klimaschutz. "Die Leitung dient Vattenfall, um weiterhin seine Kohlekraftwerke in Volllast laufen zu lassen", sagte Jarass, und zwar auch bei einer starken Einspeisung von Windenergie. Wenn konventionelle Kraftwerke aber wie bisher Kohlendioxid produzieren, unterlaufe das die Klimaschutzziele der Bundesregierung. Dafür aber ermögliche die Leitung den Stromhandel und somit "ein gutes Geschäft" für Vattenfall. Das müsse auch die Landesregierung einsehen, forderte Jarass.

Quelle Thüringer Allgemeine vom 29.01.2008 | Alexander DEL REGNO



 WEITERE AKTUELLE INFORMATIONEN

Der Schnappschuss des Tages!!!Am 01.05.2014 war an der ICE-Brücke am Froschgrundsee bei Rödental ein Groß-Banner mit folgender... mehrmehr
Das Planfeststellungsverfahren für den Neubau der 380kV-Trasse Landesgrenze Bayern/Thüringen - Redwitz a. d. Rodach wurde eröffnet. Seit 17.09. haben... mehrmehr
Auswertung der politischen Umfrage (vom Juni/Juli 2013) zu Netzausbau und Energiewende in Deutschland: In der Interessengemeinschaft „Achtung... mehrmehr
Am 18.07.2013, 11:30 Uhr findet eine mündliche Verhandlung in der Verwaltungsstreitsache 380 kV Südwest-Kuppelleitung statt (Stadt... mehrmehr
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) und die UVP-Gesellschaft e.V. (Gesellschaft für die Prüfung der Umweltverträglichkeit)... mehrmehr
 

Copyright © 2007 - 2013
Achtung-Hochspannung.de
Alle Rechte vorbehalten

©design by nineteen62