»Kontakt    »Impressum   

Vattenfall als Elefant im Porzellanladen

22.09.2007 | ILMENAU Im jüngsten Entwurf der Regionalplaner für Mittelthüringen wurde die Vattenfall-Trasse nicht erwähnt. Dabei werden dort alle Entwicklungen bis zum Jahr 2020 fest gehalten. Bei einer Versammlungam Dienstag verlangten deshalb Ilmenauer Bürger eine Stellungnahme, warum die Trasse in diesen Plänen keine Erwähnung findet.

Peter Ortmann, der für den Regionalplan Mittelthüringen verantwortlich ist, stellte den neuen Entwurf den Ilmenauern vor. Bei dieser Gelegenheit ging er auch auf die Frage der Bürger nach der 380-KV-Trasseein. Für ihn als Planer und gleichzeitig denkenden Menschen bleibt bei der Trasse ein schlechter Beigeschmack. Er erwähnte, dass auch bei den Weimarer Planern die Entscheidungen aus derLandeshauptstadt einen Einfluss haben.

So seien für Ortmann ein paar Punkte der Streckenführung nicht ganz logisch. Auch müsse sich die aktuelle Streckenführung den Vorwurf gefallen lassen, die billigste und kürzeste zu sein. Besonders dasVorgehen durch den Stromkonzern Vattenfall erinnere den Planer an einen Elefanten im Porzellanladen. Zwar habe er nichts gegen das Profit-Streben des Konzerns, aber es muss in der Diskussion gesagtwerden, dass der Konzern nicht mit offenen Karten spiele.

So seien nicht die Offshore-Plattformen in der Ostsee der Beweggrund für den Bau. Dafür hätten auch andere Wegstrecken oder eine Parallelführung bestehender Strecken gefunden werden können. Vattenfallgehe es vielmehr um den kürzesten Weg zur Leipziger Strombörse. Dort wird der Strom gehandelt. Erfreut zeigte sich Ortmann über den Erfolg der Bürgerinitiativen. Die Thüringer Landesregierung habenicht mit diesen energischen Reaktionen aus Südthüringen gerechnet. Eine ganze Region hat das Gefühl,
ihr Fell sei ohne ihr Wissen bereits auf dem Markt verkauft worden. MARKUS MÄHLER

Quelle Freies Wort vom 22.09.2007



 WEITERE AKTUELLE INFORMATIONEN

Der Schnappschuss des Tages!!!Am 01.05.2014 war an der ICE-Brücke am Froschgrundsee bei Rödental ein Groß-Banner mit folgender... mehrmehr
Das Planfeststellungsverfahren für den Neubau der 380kV-Trasse Landesgrenze Bayern/Thüringen - Redwitz a. d. Rodach wurde eröffnet. Seit 17.09. haben... mehrmehr
Auswertung der politischen Umfrage (vom Juni/Juli 2013) zu Netzausbau und Energiewende in Deutschland: In der Interessengemeinschaft „Achtung... mehrmehr
Am 18.07.2013, 11:30 Uhr findet eine mündliche Verhandlung in der Verwaltungsstreitsache 380 kV Südwest-Kuppelleitung statt (Stadt... mehrmehr
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) und die UVP-Gesellschaft e.V. (Gesellschaft für die Prüfung der Umweltverträglichkeit)... mehrmehr
 

Copyright © 2007 - 2013
Achtung-Hochspannung.de
Alle Rechte vorbehalten

©design by nineteen62