»Kontakt    »Impressum   

LINKS

Haftung für Links
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wenn Sie möchten, dass wir einen Link auf das Internetangebot Ihrer Bürgerinitiative setzen, so senden Sie uns bitte per eMail einen Kurztext und den entsprechenden Link.

 


Ilmenauer Signal

Ilmenauer Signal - Am 1. Dezember 2012 trafen sich Vertreter von Bürgerinitiativen gegen den Freileitungsbau, der Wissenschaft, Politik und Verwaltung in der Technischen Universität Ilmenau zum Alternativen Energiegipfel. Der Tenor des Kongresses wurde im „Ilmenauer Signal“ zusammengefasst, an dessen Konkretisierung mehrere Personen, die an einer dezentralen Energieversorgung auf der Basis Erneuerbarer Energien interessiert sind, mitgewirkt haben.
 www.zubila.de/ilmenauer-signal.html



Informative Links rund um die Stromtrasse Südthüringen

Hier eine kleine Linksammlung zu weiterführenden Themen rund um die Stromtrasse Südthüringen. Wir geben uns größte Mühe, hier nur Links zu veröffentlichen, deren Authentizität erwiesen und deren Wahrheitsgehalt als hoch eingestuft werden kann.

  Biologische Auswirkungen von Hochstromleitungen

  Infoseite der Stadt Schalkau

  Facebook-Seite Hochspannung - Nein Danke!



Links zu anderen Bürgerinitiativen

Die Interessengemeinschaft „Vorsicht Hochspannung“ gründete sich am 27. 10.04 offiziell in Colnrade. 220 direkt betroffene und interessierte Bürgerinnen und Bürger aus den Landkreisen Oldenburg und Diepholz folgten der Einladung von Jens Kammann und Frank Windhorst und ließen sich über den geplanten Bau der 380 kV-Leitung mit ca. 60 m hohen Strommasten von Ganderkesee bis St. Hülfe (Landkreis Diepholz) informieren. Sie erhielten Informationen über die Auswirkungen dieser Freileitung, über Alternativen zur Freilandtrasse und über Protestaktionen der bisher im lockeren Zusammenschluss arbeitenden IG.
 www.vorsicht-hochspannung.com

"Stoppt die 380kV-Leitung" Internetangebot der Bürgerinitiative Bockstadt-Herbartswind-Heid-Eisfeld
 www.gegen380kv.bockstadt.com

Die Bürgerinitiative „Unter Hochspannung“ wurde am 27. Februar 2012 in Pohnsdorf / Kreis Plön ins Leben gerufen! Ziel ist es, zu verhindern, dass die geplante Trassenführung der TenneT durch Pohnsdorf, Weinbergsiedlung und Bredeneek führt.
 www.unter-hochspannung.de

Die Bürgerinitiative „Quickborn gegen Riesenmasten e.V."
 www.quickborn-gegen-riesenmasten.de





Oswald- Studie - Im November 2004 wurde ein Raumordnungsverfahren für die durch die E.ON Netz GmbH geplante Höchstspannungsfreileitung von Ganderkesee (Landkreis Oldenburg) nach Diepholz/St. Hülfe (Landkreis Diepholz) eingeleitet.
Ein Schwerpunkt der von den beteiligten Kommunen und Privatpersonen vorgebrachten Stellungnahmen war die Ablehnung der vom Antragsteller vorgesehenen Freileitung. Statt einer Freileitung wurden als Alternativen die Erdverlegung mittels VPE-Kabeln oder gasisolierte Leiter (GIL) gefordert.
 www.forwind.de/oswald-studie


DENA-Netzstudie
Die Endfassung der Studie "Energiewirtschaftliche Planung für die Netzintegration von Windenergie in Deutschland an Land und Offshore" wurde am 24.02.2005 von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Mit der fertigen Studie liegt nun auf über 500 Seiten das erforderliche Konzept zur Netzintegration insbesondere von Windkraftanlagen in das elektrische Versorgungssystem vor. Zwischenzeitlich hat die dena den zweiten Teil der dena-Netzstudie gestartet. Die Studie wird darstellen, wie der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromversorgung im Zeitraum 2020 bis 2025 auf 30 Prozent gesteigert werden kann. Im Focus steht die Integration von 20.000 MW Offshore Windenergie und 28.000 MW Windenergie an Land.
 www.offshore-wind.de

 

Copyright © 2007 - 2013
Achtung-Hochspannung.de
Alle Rechte vorbehalten

©design by nineteen62